Flagge Österreich Flagge Österreich
Montag, 25. Juni 2018
Besser Länger Leben » Spitzfeder » Glühbirnen ab 1. 9. verboten

Glühbirnen ab 1. 9. verboten

 

glühbirne Peter von Bechen Glühbirnen ab 1. 9. verboten

Peter von Bechen pixelio.de

Aus, Schluss vorbei!

Mit der Erfindung und Installation der Glühbirne wurde in allen Bereichen des täglichen Lebens durch das künstlich geschaffene Licht ein neues Zeitalter eingeleitet.

Seit einiger Zeit weiß man, dass  die Glühbirne ein uneffizienter Stromverbraucher ist

( nur 5% der aufgenommenen Elektroenergie wird in Licht umgewandelt).

Doch die Glühbirne aus unserem Leben wegzudenken ist fast unmöglich.

Lampenhersteller forschten nach alternativen Leuchtkörpern, die viel weniger Strom brauchen und keine Erwärmung der Leuchtkörper erzeugen.

Die Energiesparlampen (Entladungslampen) kamen auf den Markt. Sie haben einen geringen Stromverbrauch, sind in der  Anschaffung relativ teuer, gesundheitlich umstritten, und geben nicht so schönes warmes Licht wie die Glühbirne.

Eine andere Technologie wurde gefunden, es wurde die LED-Lampe entwickelt.

Der Gedanke, dass in Deutschland ein Atomkraftwerk abgeschaltet werden könnte, wenn wir die Glühbirne durch Sparlampen oder LEDs austauschen, ist ein Argument.

Ab 1. September wird auch die 60-Watt-Glühbirne verboten.

Was sagen Sie zum EU Verbot der Glühbirne?

Schaffen Sie sich noch Vorräte an?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung,

Ihre Spitzfeder

 

 

share save 256 24 Glühbirnen ab 1. 9. verboten

Schreibe ein Kommentar