Flagge Österreich Flagge Österreich
Freitag, 22. Juni 2018
Besser Länger Leben » Spitzfeder » Bis 67 Jahre arbeiten, Unternehmen kündigen jedoch oft mit 62, wohin führt das?

Bis 67 Jahre arbeiten, Unternehmen kündigen jedoch oft mit 62, wohin führt das?

429227 original R by Günter Havlena pixelio.de  Bis 67 Jahre arbeiten, Unternehmen kündigen jedoch oft mit 62, wohin führt das?

Günter Havlena pixelio.de

Wie lange wollen Sie arbeiten ?

 

In der Regel sind Menschen zwischen 62 bis 65 Jahren ausgepowert und können keinesfalls gegen ihre jungen „Mitbewerber“ bestehen. Das führt dazu, dass die Unternehmer Menschen „frühzeitig“ in die Rente verabschieden. Dem gegenüber ist es in Deutschland beschlossene Sache ab 2012 schrittweise bis 67 Jahren zu arbeiten. Das ist dem demographischen Faktor zuzuschreiben und als solches nichts Verwerfliches. Die Rentner sind unter Umständen in einer verzwickten Lage. Können die entsprechenden Arbeitszeiten bis zum 65. Lebensjahr nachweisen, erhalten sie die volle Rente, diese  ist jedoch oft zu gering, dass die Rentner etwas hinzuverdienen mussen. Das heißt sie müssen ohnehin länger arbeiten, mehr gezwungener Maßen als freiwillig.

Auf der anderen Seite profitiert die Politik davon, dass die Renten zwei Jahre später erst ausbezahlt werden müssen. Es bleibt abzuwarten ob die Betriebe ihr Fachpersonal auch für diesen Zeitraum länger behalten (der Fachkräftemangel von Nachfolgepersonal ist bekannt).

Wir sind der Meinung die Regelung bis 67 Jahren reicht in jedem Fall aus menschlicher Sicht und sollte nicht noch weiter ausgedehnt werden.

Hier sollte eine gemeinsame Lösung zwischen Politik und der Wirtschaft gefunden werden, meint

 

Ihre Spitzfeder


share save 256 24 Bis 67 Jahre arbeiten, Unternehmen kündigen jedoch oft mit 62, wohin führt das?

Antworten

2 Kommentare zu “Bis 67 Jahre arbeiten, Unternehmen kündigen jedoch oft mit 62, wohin führt das?”

  1. Reinhard sagt:

    Ich findes es auch sonderbar, dass die Politiker das Rentenantrittsalter erhöhen – damit sie weniger ausgeben müssen – aber die Unternehmen da nicht mitspielen, weil Jüngere billiger sind, flexibler sind (arbeiten bis 22 Uhr ohne Überstunden!!). Wie immer die Wirtschaft profitiert, die Politik profitiert (weniger Kosten) nur der Mensch bleibt auf der Strecke.
    Was sagt die Statistik? Bereits jeder 5. Rentner ist in Deutschland an der Armutsgrenze . Wissen Politiker überhaupt was das ist?

  2. Hannes sagt:

    Während unser eins sich mit einen müden Rente bescheiden muss, verdienen Politiker weiterhin auch in Rente mit Vorträgen, Reisen, Aufsichtsratsjobs noch glänzend. Ist doch fair – oder?

Schreibe ein Kommentar