Flagge Österreich Flagge Österreich
Samstag, 23. Juni 2018
Besser Länger Leben » Gesund und Fit » Lebererkrankungen werden vielfach nicht erkannt

Lebererkrankungen werden vielfach nicht erkannt

600420 original R B by Gerd Altmann pixelio.de  Lebererkrankungen werden vielfach nicht erkannt

Gerd Altmann / pixelio.de

Die Leberwerte regelmäßig beim Hausarzt überprüfen.

Etwa fünf Mio. Menschen in Deutschland leiden an einer Lebererkrankung und wissen nicht davon. “Denn die kranke Leber verursacht keine Schmerzen – sie leidet still”, sagt Claus Niederau von der Deutschen Leberhilfe. Etwa 50.000 Menschen sterben in Deutschland jedes Jahr an den Folgen einer Leberzirrhose, rund 8.000 an primärem Leberkrebs. Wichtig ist vor allem, regelmäßig seine Leberwerte beim Hausarzt überprüfen zu lassen.

“Bei vielen Routineuntersuchungen werden die Leberwerte nicht einbezogen”, erklärt Bianka Wiebner, Kaufmännische Geschäftsführerin der Deutschen Leberstiftung.  Die Leber sei oft nicht im Focus der Hausärzte. Für den Erkrankten sei es schwierig, eine Lebererkrankung zu erkennen, weil sie oft keine eindeutigen Symptome hat. “Man ist erschöpft und hat Schmerzen im Oberbauch – dass vielleicht die Leber diese Leiden hervorruft, ist den Menschen oft nicht bewußt”, sagt Wiebner.

30 Prozent auf Alkoholkonsum zurückzuführen

Dabei ist die Leber das größte innere Organ. Sie filtert Schadstoffe aus dem Blut und sondert mit der Galle Stoffwechselprodukte über den Darm ab. Zudem reguliert die Leber unter anderem den Fett- und Zuckerstoffwechsel wie auch den Mineral- und Vitaminhaushalt. Wird dieses lebenswichtige Organ krank, dann geht vieles nicht mehr.

Mediziner gehen davon aus, dass ein Drittel der über 40-Jährigen in Deutschland an einer Fettleber erkrankt ist. “Dabei steht der Alkoholmissbrauch nicht immer im Vordergrund”, sagt Niederau. Nur etwa 30 Prozent der Fälle seien auf zuviel Alkohol zurückzuführen. Zuwenig Bewegung und Übergewicht verschlechtern die Leberwerte ebenfalls.

Viele Lebererkrankungen führen unbehandelt in eine Leberzirrhose und in der weiteren Folge zum Leberzellkrebs. Seit den 70er-Jahren hat sich die Zahl der Todesfälle mit Leberkrebs in Deutschland mehr als verdoppelt, wie Daten aus dem Saarland zeigen. Jährlich erkranken in Deutschland mehr als 5.000 Menschen neu an diesem Tumor. In den meisten europäischen Ländern ist ein dramatischer Anstieg von Leberkrebs zu beobachten.

pte

 

 

share save 256 24 Lebererkrankungen werden vielfach nicht erkannt