Flagge Österreich Flagge Österreich
Montag, 16. Juli 2018
Besser Länger Leben » Dies und Das » Fünf Jahrhunderte deutscher Kulturgeschichte

Fünf Jahrhunderte deutscher Kulturgeschichte

Die Geschichte der Reformation ist zu sehen in der Sonderausstellung „Luther und die Deutschen“ auf der Wartburg.

reisew Fünf Jahrhunderte deutscher Kulturgeschichte

Sie ist UNESCO-Weltkulturerbe und zugleich meistbesuchte Lutherstätte weltweit: die über Eisenach thronende Wartburg. Vom 4. Mai bis 5. November 2017 ist sie Schauplatz der Nationalen Sonderausstellung „Luther und die Deutschen“, mit der an 500 Jahre Reformation erinnert werden soll. Die Ausstellung zeigt über 300 Exponate aus fünf Jahrhunderten deutscher Kulturgeschichte.

Erstklassige Gemälde und Exponate

Erstklassige Gemälde unter anderem von Lucas Cranach d. Ä., Lucas Cranach d. J. und Albrecht Dürer, wichtige Druckwerke und Originalmanuskripte sowie einzigartige Zeugnisse der Zeit. Medienstationen laden zum interaktiven Erlebnis ein. Historische Nachbauten einer Einhebel-Druckerpresse, wie auch Gutenberg sie nutzte und des Reisewagens mit dem Luther auf die Wartburg kam, sorgen in den Burghöfen für Aufsehen. Die Wartburg selbst ist und bleibt das wichtigste Exponat der Ausstellung. Atmosphärischer Höhepunkt des Rundganges ist die berühmte Lutherstube, die authentische Wohn- und Arbeitsstätte des Reformators. Hier schrieb er nächtelang, um das Neue Testament ins Deutsche zu übertragen. Die Ausstellung ist täglich von 8.30 bis 17.30 Uhr zu sehen. Der Eintritt in die Ausstellung kostet inklusive der Wartburg 12,- EURO für Erwachsene und ermäßigt 8,- EURO. Im Eintrittspreis der Nationalen Sonderausstellung ist ein Audioguide für Kinder und Erwachsene zu Themen der Ausstellung und zur Architektur der Wartburg inbegriffen.

593615 original R by Klaus Brüheim pixelio.de  Fünf Jahrhunderte deutscher Kulturgeschichte

Hier schlafen Sie auch gut

Das Romantik Hotel auf der Wartburg steht für außergewöhnliche Aufenthalte inmitten malerischer Landschaft. Eine exklusive Urlaubsresidenz auf einem sagenumwobenen Burgberg, auf dem einst Weltgeschichte geschrieben wurde. Wer sich eine Auszeit im Romantik Hotel auf der Wartburg gönnt, kann sich auf ein traditionsreiches Haus mit über hundertjähriger Geschichte freuen. Mit viel Liebe zum Detail wurde das unter Denkmalschutz stehende Ensemble hergerichtet und zu dem, was es heute ist: ein luxuriöses Refugium für Erholungssuchende, Kulturbegeisterte und Gourmets gleichermaßen.

Zu den Besonderheiten des Hauses gehört zweifelsohne das loungeartig gestaltete Kaminzimmer, man könnte es durchaus als Wohnzimmer auf Zeit bezeichnen. Stilvoll arrangierte Blumen in der Vase, antike Accessoires, wertvolle Ölgemälde an den Wänden – hier ist alles mit Bedacht ausgewählt. Die Kombination aus historischem Ambiente und modernem Komfort zieht sich durch das gesamte Haus – ganz egal, ob man im Romantikzimmer nächtigt, im Burgzimmer oder in der Wartburg-Suite. Zu einem der schönsten Säle Thüringens zählt übrigens der Wappensaal mit seinen filigranen Wandmalereien – eine grandiose Location für Tagungen, Meetings und Feierlichkeiten! Ein Blick in die Speisekarte des Hotelrestaurants genügt und man weiß: hier ist ein Meister der Kulinarik am Werk. Peter Herrmann versteht es einfach, seine Gäste mit raffinierten Gerichten und erlesenen Zutaten zu verwöhnen. Sein Augenmerk liegt dabei auf der Bewahrung ursprünglicher Aromen und der Verwendung regionaler Produkte.

Weitere Informationen bei der Tourist Information Thüringen unter der Rufnummer 0361-37420 und auf www.thueringen-entdecken.de .

 

1.Foto: © Wartburg-Stiftung, Eisenach, Nationale Ausstellung, Luthers Reisewagen

2.Foto: © Klaus Brüheim / pixelio.de, Wartburg

 

share save 256 24 Fünf Jahrhunderte deutscher Kulturgeschichte