Flagge Österreich Flagge Österreich
Montag, 18. Juni 2018
Besser Länger Leben » Dies und Das » Frauen geben Autobauern einen Korb

Frauen geben Autobauern einen Korb

 Frauen geben Autobauern einen Korb

Paul Golla /pixelio.de

Unter-30-Jährige machen nur 3,4 Prozent der Neuzulassungen aus .

Von den im Vorjahr insgesamt 1,2 Mio. neu angemeldeten Fahrzeugen sind 393.000 auf Frauen entfallen. Das heißt, der weibliche Anteil von privaten Neuzulassungen ist bei 33,4 Prozent gelegen. Bei Frauen unter 30 Jahren ist die Quote fast marginal und beträgt mit 40.800 Autos gerade einmal 3,4 Prozent. Gleichzeitig klettert das Durchschnittsalter eines Neuwagen-Käufers kontinuierlich nach oben. Diese Zahlen gehen hervor aus einer aktuelle Studie des CAR Center Automotive Research http://uni-due.de/car . Laut dessen Leiter Ferdinand Dudenhöffer sei dieser Anteil der unter 30-jährigen Frauen der niedrigste Wert seit sieben Jahren.

Zielgruppe Frauen

“Das ist ein deutliches Zeichen dafür, dass Autobauer bei der wichtigsten Käufergruppe Frauen nicht vom Fleck kommen. Statt mehr Frauen als Kunden zu gewinnen, stagniert der Frauenanteil unter den Neuwagenkäufern und bei jungen Frauen geht die Nachfrage nach Neuwagen sogar zurück”, erklärt Dudenhöffer. Sowohl die Präsentation auf den zahlreichen Messen als auch die Kommunikation über das Internet müsse entschieden verbessert werden, so der CAR-Leiter.

Erst vor einigen Jahren haben sich zahlreiche Konzerne auf die Fahnen geheftet, künftig verstärkt Frauen anzusprechen, doch anscheinend mit wenig Erfolg. Die Emanzipation der Frau in der Arbeitswelt ist im vergangenen Jahrzehnt zunehmend vorangeschritten doch der Autobranche gelingt es nicht, von der wachsenden Kaufkraft zu profitieren. Deutsche Konzerne bekommen dabei vor allem aus Asien Konkurrenz.

Kommandozentrale Auto

Beim schönen Geschlecht ist im Vorjahr der Fiat 500 am besten angekommen, dicht gefolgt vom Ford Ka und Hyundai i10. Der einstige “Liebling” Nummer Eins, der BMW-Mini, hat hingegen an Terrain verloren. Dudenhöffer fordert von den Autobauern, Frauen gezielter anzusprechen. “Mit nur mehr PS, steigenden Neuwagenpreisen und SUVs gewinnt man keine Frauen als Neuwagenkäufer”, so die Meinung des Experten.

Noch seien Neuwagen eher auf den männlichen Geschmack abgestimmt. Frauen würden das Auto vielfältiger verwenden, erklärt Doris Kortus-Schultes vom Kompetenzzentrum Frau und Auto http://frau-und-auto.hsnr.de . “Besonders wichtig ist den technikaffinen Frauen, dass sie auch unterwegs ihre Apps nutzen und ihrem Auto via Sprachsteuerung Befehle erteilen können.” Da besonders junge Frauen aus dem Segment der Klein- und Kleinstautos auswählen, wäre es wichtig, Kommunikationsdienste darin zu integrieren, so Kortus-Schultes.

 

pte

 

share save 256 24 Frauen geben Autobauern einen Korb