Flagge Österreich Flagge Österreich
Mittwoch, 20. Juni 2018
Besser Länger Leben » Auto » Wir testeten den Toyota Auris

Wir testeten den Toyota Auris

auris außen Wir testeten den Toyota Auris  Der Golf aus Japan eben von Toyota.

Wie sieht der überarbeitete Auris aus?

Kompakte Form, eben Mittelklasse, vorne das typische Gesicht von Toyota, sieht schon sehr schnittig aus. Vier Türen plus Heckklappe, hinten starker Abgang mit Dachspoiler und geschwungener Stoßstange samt großen Heckleuchten. Gelungene Erscheinung bei 4,24 Meter Gesamtlänge und ein Design, das sicher über Jahre hinweg aktuell bleibt.

Und innen?

Innen fällt sofort die hochgezogene Mittelkonsole auf, auf der Klima, Radio, Lüftung und Schalthebel griffgünstig untergebracht sind. Bequeme Sitze, gut ablesbare orange beleuchtete Instrumente und ein griffgünstiges Lederlenkrad, das unten etwas abgeflacht ist. Gute Materialanmutung, sogenannte Softtouch Oberflächen. Man findet sich sofort zurecht und eigentlich kann es losgehen.

Ein Blick nach hinten verrät auch, Mitfahrende haben hinten ordentlich Platz, die Rücksitze sind sogar verstellbar. Praktisch die Heckklappe, Der dahinterliegende Kofferraum  fasst 354 dm3.auris innen2 Wir testeten den Toyota Auris

Wie fährt sich der Toyota Auris?

Spielerisch Dank seiner Kompaktheit ist man in der Stadt unterwegs, auffallend es gibt Straßenengen da muss man mit anderen Autos vorsichtig fahren, mit dem Auris zischt man durch obwohl er auch nicht schmäler ist. Dies liegt offenbar an der guten Rundumsicht – auch nach vorne – was bei modernen Autos nicht mehr selbstverständlich ist. Auch auf der Autobahn ist man gut unterwegs, mit wenig Drehzahl Dank 6 Ganggetriebe, wenn man am Berg dann überholen muss ist es ratsam in die 5. Stufe zu schalten.

Wir fuhren den1,33 l Benzin Motor mit 99 PS. Dies ist ein idealer Begleiter, denn Dank aufwendiger Spritsparmaßnahmen braucht der Auris nur 5,8 L 100/kmh Normverbrauch, wenn es dann in der Praxis auch 6,2 l 100/kmh sind.

In der von uns getesteten High Ausstattung sind Feinheiten wie Zweizonen-Klimaautomatik, Fensterheben an allen vier Türen, Audiosystem mit 6 Lautsprechern, VSC (elektronische Stabilitätskontrolle) mit TRC (Antriebsschlupfregelung) und Nebelscheinwerfer mit an Board.

Unser Fazit.

Insgesamt kann man sagen, mehr Auto braucht der Mensch nicht, sparsam, gutes Design und sparsam im Unterhalt, eben ideal für Menschen, die mit ihrem Geld haushalten müssen. Alles wirkt so gediegen und vernünftig, fast könnte man schon meinen, fast zu langweilig. Aber dafür erfreut man sich an dem Design auch Jahre später noch und die Qualität bei Toyota ist ja seit vielen Jahren sowieso bestens, wenn auch Toyota in Amerika Rückrufe hatte – die sich aber inzwischen alle in „Luft“ aufgelöst haben.

a2 Wir testeten den Toyota Auris  Technische Daten:

Hubraum cm3                        1.329

Leistung KW/PS                        73/99

Getriebe                                     6 Gang

Länge/Breite/Höhe                   4,24/1,76/1,51

Höchstgeschwindigkeit            175

Beschleunigung 0-100             13,1 sec.

Preis                                            ab 17.122,80

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

share save 256 24 Wir testeten den Toyota Auris