Flagge Österreich Flagge Österreich
Montag, 18. Juni 2018
Besser Länger Leben » Auto » Wir testeten den NISSAN JUKE 1.5 dCi

Wir testeten den NISSAN JUKE 1.5 dCi

Der Mutige, scheinbar Widersprüchliche.juke Wir testeten den NISSAN JUKE 1.5 dCi

Exterieur:

Beim Betrachten des Fahrzeugs kommt man eigentlich aus dem Staunen nicht heraus. Im ersten Moment ist man sich nicht im Klaren, auf welches optische Designelement der Focus gelegt werden sollte. Sowohl die seitliche Fahrzeugansicht als auch die Front- und Heckoptik unterscheiden sich von den eher konventionellen Schrägheck-Limousinen auf erfrischende Weise.

Im oberen Bereich des Fahrzeugs findet man dynamische Linien eines Sportcoupés, im unteren Bereich erkennt man die Robustheit eines SUV (Sports Utility Vehicles). Seine Formensprache verbindet Elemente von zwei gegensätzlichen Fahrezeuggattungen. Die obere Karosseriehälfte mit hoher Gürtellinie, die zugespitzte Seitenfenster-Graphik wie bei einem Visier und die abfallende Dachlinie zeigen einen unverfälschten Sportwagen. Der Coupé-Effekt wird durch die flach stehende Frontscheibe und die versteckt angebrachten Griffe der hinteren Türen verstärkt.juke front Wir testeten den NISSAN JUKE 1.5 dCi

Der Unterbau gibt sich mit großen Felgen und breiten Reifen, erhöhter Bodenfreiheit sowie schwarz abgesetzten Türschwellern und Radhaus-Kasten ganz als SUV. Vorne wie hinten deutet die nach oben gezogene Karosserie einen Unterfahrschutz an.

Auffallend sind die sportlichen Leuchteinheiten vorne wie bei klassischen Rallyewagen, sowie die Heckleuchten, die eine Referenz an den NISSAN 370Z andeuten. Der Juke wirkt eher wie ein zwei- denn ein viertüriger Wagen.

Interieur

Innen setzt sich das Sportwagen-Thema des Exterieurs fort. Die Mittelkonsole wurde von den Designern einem Motorradtank nachempfunden. Die Instrumente sitzen unter einer „schwebenden“ Hutze, die ebenfalls an Vorbilder aus dem Motorradbau erinnert. Die Sitze bieten guten Seitenhalt, sind bequem und qualitativ hochwertig gepolstert. Das Navigationssystem mit Farbdisplay und Touchscreen, die Radio-CD-Kombination mit MP3-Wiedergabe und 6 Lautsprechern, die Klimaanlage sind problemlos bedienbar. Angenehm die erhöhte Sitzposition.juke innen Wir testeten den NISSAN JUKE 1.5 dCi

Motor

Der 1,5 Liter große Turbodiesel mit Common-Rail-Einspritzung (dCI) leistet 81 kW (110 PS). Er beschleunigt das Fahrzeug von 0 auf 100 in 11,2 sec. und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 175 km/h.

Wie fährt sich der Juke 1.5 dCi ?

Der Fronttriebler mit dem 6-Gang-Handschalter ist ein überaus wendiges Fahrzeug, das in praktisch allen Gängen Freude bereitet. Dieser Mix aus Sportwagen mit allen Attributen und SUV-Eigenschaften mit erhöhter Sitzposition schafft für den Fahrer eine reizvolle Situation. Auf der Autobahn ist es der hervorragende Antrieb, der in allen Fahrstufen sofort zur Verfügung steht und die Höchstgeschwindigkeit spielerisch erreichen lässt. In der Stadt ist es die Wendigkeit und die Übersicht in allen Lagen, sowie die Einparkproblematik, die bei einer Länge von 4,14 m plus Heckkamera leicht gelöst werden kann. Im Gelände mit den kompakten Maßen, der hohen Bodenfreiheit und dem Unterfahrschutz.

Fazit

Der Juke ist ein Fahrzeug für Automobilisten, die nicht nur das Besondere lieben, sondern auch da Außergewöhnliches. Unter der individuell gestalteten Form verbergen sich scheinbare Widersprüche, die aber den besonderen Reiz ausmachen. Der kompakte und sportlich gestylte Crossover mit Platz für fünf Personen, einem Kofferraumvolumen zwischen 251 und 830 Litern, mit einer umklappbaren hinteren Sitzreihe, die eine völlig ebene Ladefläche bietet, ist er auch ein sehr praktisches Fahrzeug.juke heck Wir testeten den NISSAN JUKE 1.5 dCi

Für die Sicherheit sorgen 6 Airbags, Scheibenbremsen vorn und hinten, sowie das elektronische Stabilitätssystem ESP. Der Juke ist ein Fahrezeug, das für Senioren ohne wenn und aber empfohlen werden kann. Hoher Einstieg, hohe Sitzposition, geringer Kraftstoffverbrauch, niedrige CO2-Emission, praktische Zuladung gewürzt mit sportlichem Ambiente und einem Schuss SUV. Das ideale Auto für junggebliebene, aktive Senioren.

index juke Wir testeten den NISSAN JUKE 1.5 dCiTechnische Daten

Hubraum cm3:                           1598

Leistung kW/PS:                       81/110

L/B/H mm:                                 4135/1765/1565

CO2  g/km:                                  134

Verbrauch:                                   5,1 l (Test 5,8 l)

Preis:                                            21.790,– €  (Grundpreis)

 

share save 256 24 Wir testeten den NISSAN JUKE 1.5 dCi