Flagge Österreich Flagge Österreich
Montag, 25. Juni 2018
Besser Länger Leben » Auto » Testfahrt mit dem SUBARU Outback 2,5 i

Testfahrt mit dem SUBARU Outback 2,5 i

12 Testfahrt mit dem SUBARU Outback 2,5 iDer Allrad ist Subaru in die Wiege gelegt.

Wir stehen vor einem Auto das so präsent, so kraftvoll und im ersten Augenblick so mächtig wirkt, dass wir sehr gespannt sind, was uns der neue Outback in der 4. Generation bieten kann.

Außenansicht

Von vorne sieht uns der Kühlergrill mit seinen leicht geschwungenen Lamellen, sowie oberhalb das unverwechselbare Flügeldesign mit einer freundlichen Note an (das Flügeldesign soll an die Ursprünge von Subaru als Flugzeughersteller erinnern). Dazu die passende Form der Xenon-Scheinwerfer, die leicht hochgezogen den sympathischen Eindruck verstärken. Mächtig wirkt die breite, flächige Motorhaube, die große Frontscheibe und unterhalb der breiten Stoßfänger, die in den Frontspoiler integrierten Nebelscheinwerfer.

Von der Seite wirkt der Wagen fast wie eine normale Limousine, wäre da nicht die hohe Boden-freiheit (200 mm) und der wuchtig lange Körper (4775 mm), der die Präsenz des Fahrzeuges unterstreicht. Sehr ansprechend auch die Heckansicht, bei der eine Blende oberhalb des Nummern-schildes die schön geformten Rückleuchten horizontal verbindet.

innen Testfahrt mit dem SUBARU Outback 2,5 iInnenansicht

Im Inneren erwartet uns ein in Leder hochwertiges, stilvolles Design. Unser Testwagen war mit einem elektrischen Fahrersitz (10-fach verstellbar) mit Memory-Funktion ausgestattet. Das Armaturenbrett glänzt mit vier Instrumenten in Durchlicht-Technik, die von Ringen aus aufgedampften Aluminium umrahmt sind.

lenkrad Testfahrt mit dem SUBARU Outback 2,5 iEin Multi-Informations-Display mit Anzeigen für den Durchschnittsverbrauch befindet sich ebenso wie der 8-Zoll-Monitor des Navigationssystems in der Mitte des Armaturenbrettes. Das neue Drei-Speichen-Lenkrad enthält die Bedienknöpfe für Audio und Tempomat. Unsere Automatikversion verfügte über zusätzliche Schaltpaddels am Lenkrad.

Die Rücklehne ist geteilt umklappbar (60/40) und in der Neigung verstellbar. Das Ladevolumen steigt bei umgeklappten Rücksitzen von 526 l auf 1726 l (1605 l i.V.m. Schiebedach).

Motor

Der Testwagen war ausgestattet mit dem 2,5 l-Vierzylinder-Boxermotor Benziner mit 16 Ventilen und einer Leistung von

123 (167 PS) bei 5600/min. Zusammen mit der neuen Getriebe-generation CVT „Lineartronic“ – stufenloses Automatikgetriebe –  wurde die Leistungsfähigkeit weiter optimiert sowie auf eine Verbesserung der Umweltfreundlichkeit des permanenten Allradantriebes gezielt. Der Motor beschleunigt die 1,5 t in 10,4 sec. von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 198 km/h.

aussen11 Testfahrt mit dem SUBARU Outback 2,5 iWie fährt sich der Outback ?

Bereits das Einsteigen ist auch für ältere, großgewachsene Personen aufgrund der höheren Sitzposition der reine Genuss. Mit den vielen Einstellmöglichkeiten von Sitz und Lenkrad ist es ein Leichtes die optimale Sitzposition zu finden. Der Motor wird über einen praktischen und zeitgemäßen Start-/Stopp-Knopf gestartet. Der Schlüssel mit Zentralverriegelung und Funkfernbedienung, befindet sich beim Fahrer. Wir sind von der leichtgängigen Lenkung überrascht und angetan. Der Motor dreht sofort hoch und hängt sehr gut am Gas. Die Automatik schaltet problemlos bei allen Fahrzuständen.

In den bequemen Sitzen ist längeres Fahren auf der Autobahn ein Vergnügen, lediglich bei höheren Geschwindigkeiten macht sich ein stärkeres Motorengeräusch bemerkbar. Auch in der Stadt ist das Fahrzeug trotz seiner Länge sehr wendig. Für Senioren mit eingeschränkter Beweglichkeit eignet sich die Heckkamera bei Rückwärtsfahrten und Einparken. Die Scheibenbremsen vorne und hinten packen kräftig zu und verzögern mit Hilfe des Bremsassistenten sehr gut.

Neben den bereits genannten Ausstattungen nenne wir an dieser Stelle noch die wichtigsten: Berg-Anfahrhilfe, 6 Airbags, Freisprecheinrichtung für Mobiltelefon, Glasschiebedach elektrisch, Sitzheizung vorne, Außenspiegel elektrisch.

aussen 2 Testfahrt mit dem SUBARU Outback 2,5 iFazit

Der Pionier des „Crossover-Konzeptes“ ist ein Typ für alle Fälle. Legt Wert auf Luxus, Leistung und Lifestyle. Hier werden Selbständige, Freiberufler, gut situierte Familien sowie freizeit-orientierte, aktive Singles und Senioren mit großem Platzbedarf bedient. Mit den hohen Anhängelasten, die bis zu 1800 kg bei einer Steigung von bis zu 12 % reichen, ist der Outback ideal als Zugmaschine verwendbar.

Nebenbei bemerkt besteht die Möglichkeit alternativ das Fahrzeug auf Autogas umzurüsten. Mit dem rundum Aufprallschutz ist ein hoher Sicherheitsfaktor gegeben, der in dieser Klasse beispielhaft ist. Nicht zuletzt die TOP-Kundenzufriedenheitswerte in den letzte Jahren beweisen die Richtigkeit des Gesamtkonzeptes.

Technische Daten

Hubraum:                                         2457

kW/PS:                                              123/167

L/B/H:                                               4775/1820/1605

CO2:                                                   194 g/km

Verbrauch:                                       8,4 l/100 km (Test 9,1 l)

Preis:                                                 45.590,– € (inkl. Perleffektlack.)

subaru index Testfahrt mit dem SUBARU Outback 2,5 ivorne Testfahrt mit dem SUBARU Outback 2,5 i

 

 

 

 

 

 

 

 

 

share save 256 24 Testfahrt mit dem SUBARU Outback 2,5 i