Flagge Österreich Flagge Österreich
Montag, 18. Juni 2018
Besser Länger Leben » Auto » Renault Fluence bei uns im Test

Renault Fluence bei uns im Test

P10006561 Renault Fluence bei uns im TestEine Klasse besser reisen, meint Renault selbst über den Fluence.

Trifft dies zu?

Von außen betrachte gibt sich der neue Fluence gerundet, nach hinten ansteigende Keilform, schick gestylt, mit vernünftigen Proportionen und einer Gesamtlänge von 4,62 Meter. Sicherlich trägt diese moderne Karosserieform auf zum sparsamen Verbrauch durch einen niedrigen CW Wert von 0,33 bei. Zum Öffnen der Türen kann man den Wagenschlüssel oder besser gesagt die Karte im Scheckkartenformat in der Tasche lassen, beim Nähertreten erkennt der Wagen seinen Besitzer und öffnet wie von Geisterhand den Wagen.

Insgesamt bietet der Fluence deutlich mehr Limousine als so mancher Konkurrent in der Mittelklasse mit Schrägheck.

Und wie zeigt sich der Renault Fluence innen?

P10006581 Renault Fluence bei uns im TestInnen findet man ausreichende Platzverhältnisse vor, sowohl vorne als auch hinten. Kompliment an die Designer, eine Armaturenlandschaft die das Auge verwöhnt, alles harmonisch aufgebaut, geschwungene Linien, bei der ersten Sitzprobe fühlt man sich gleich wohl. Sogar ein fest eingebautes Tom Tom Navi ist mit an Bord in der von uns getesteten Ausstattung Dynamique. Leider mit dem mobilen Bedienteil etwas gewöhnungsbedürftig zu bedienen und verloren sollte der Teil auch nicht gehen.

Überhaupt bietet der Fluence einige Ausstattungsmerkmale, die oft nicht in Premium Autos serienmäßig enthalten sind wie zB: 2-Zonen Klimaautomatik, Licht-/Regensensor, Lenkradbedienung für die wichtigsten Features, Teilledersitze, Einparkhilfe hinten, Radio 3D Sound samt MP3 Anschluss, Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer, gekühltes Handschuhfach, Carminat TOM TOM, Xenonlicht und Nebelschweinwerfer um nur einige zu nennen.

Mit dem Fluence unterwegs

Wir starten mittels Start-/Stopknopf, der Motor ein 1,6 Liter 16V Benziner mit 110 PS und 5 Gang-Schaltgetriebe. Der Motor läuft sehr ruhig, die Schaltung ist sympathisch leicht zu bedienen und los geht es.

Bereits nach einigen Kilometern ist man mit dem Fluence sehr vertraut, die Übersicht ist vernünftig, wenngleich moderne Karosserien schon aufgrund der Aerodynamik baubedingt weniger an Übersicht bieten. Leise, ohne große Mühe zieht der Fluence Dank Vorderrad seine Spur. Natürlich ist der Fluence mit 110 PS keine „Rakete“ über Land, aber man ist ausreichend motorisiert und kann immer zügig mit dem allgemeinen Verkehr mit. Für Sparfüchse gibt es noch einen ebenfalls starken 100 PS starken Dieselmotor, diesen sogar mit dem Doppelkupplungsgetriebe der einen Durchschnittsverbrauch von 4,4 L 100 km (Werksangabe) zulässt. Mit dem Benziner kamen wir auf knapp unter 7 Liter.

Das Fahrwerk ist sehr komfortabel ausgelegt und bei schlechten Straßenverhältnissen und Querrillen oder Kanaldeckel  kommen nur selten leichte Stöße durch, mit dem Fluence fährt man eher komfortabel als sportlich. Insgesamt finden wir, ist Renault eine  gute Abstimmung gelungen.

Unser Fazit

Elegante Limousine, komfortabel, ausreichende Platzverhältnisse, sehr interessantes Preis-/Leistungsverhältnis (Preis unseres Testwagens Euro 20.897,-), natürlich kann man den Fluence nicht mit wesentlich teureren Premium Autos vergleichen, aber tolle Ausstattung, so kann man sich einen neuen Wagen leisten und macht Reisen Spaß.

Technische Daten:renault Renault Fluence bei uns im Test

Länge/Breite/Höhe        4,62/1,80/1,47

Hubraum                            1,598 ccm

PS/KW                                 110/81

Spitze                                    185 km/h

O -100 km/h                       11,7 sec.

Verbrauch                            6,7 l 100km Super 95, EURO5

Preis                                       ab 19.990,-

share save 256 24 Renault Fluence bei uns im Test