Flagge Österreich Flagge Österreich
Montag, 18. Juni 2018
Besser Länger Leben » Auto » Nissan X-Trail 2.0 dCi Allrad bei uns im Test

Nissan X-Trail 2.0 dCi Allrad bei uns im Test

Der Geländewagen mit Fahrkomfort.

xtrail seite1 Nissan X Trail 2.0 dCi Allrad bei uns im Test

Design

Die Außenansicht des Nissan X-Trail ist konsequent klassisch, so dass er schon aus der Entfernung sehr deutlich zu erkennen ist. Als typisches Erkennungsmerkmal gilt der in Chrom gehaltene Kühlergrill und zwei angewinkelte Streben, die in den Stoßfänger übergehen. Mit der abgerundeten Form vorne und dem dynamischen Design der Scheinwerfer verkörpert der X-Trail sogar etwas sportliche Eleganz. Dies gilt auch für die in den Stoßfängern eingelassenen Nebelscheinwerfer.

xtrail hinten Nissan X Trail 2.0 dCi Allrad bei uns im Test

Die am Heck vertikal angeordneten Einheiten für Rück- und Bremslicht tragen LED-Einsätze. Mit einer Länge von 4,63 m (Breite: 1,79 m, Höhe: 1,69) besitzt der X-Trail ein kompaktes Format und geht damit vor allem im Gelände keine Kompromisse ein. Das ausgewogene Verhältnis von Fenster- und Karosserie-Flächen ergibt von allen Seiten betrachtet ein stimmiges Gesamtbild des Fahrzeugs.

Innenraum

xtrail innen Nissan X Trail 2.0 dCi Allrad bei uns im Test

Der relativ hohe Einstieg (besonders hinten) ist der Geländetauglichkeit geschuldet. Denn die Bodenfreiheit mit 21 mm unterstützt die enorme Steigfähigkeit des X-Trail. Hochwertige Materialien mit einer guten Farbabstimmung schaffen ein harmonisches Ambiente. Die Oberflächen der Lenkrad-Funktions-Tasten, der Gangwählhebel und die Türarmlehnen weisen eine angenehme Haptik auf. Die Lederausstattung verströmt Premium-Charakter. Die hohe Sitzposition und die großen Fenster bieten eine sehr gute Übersicht. Lediglich die D-Säule ist sehr breit geraten und verstellt dadurch etwas den Blick nach schräg hinten.

Der Fahrer profitiert von einem Kombi-Instrument mit großen und klaren Anzeigen für Motordrehzahl und Geschwindigkeit. Zwischen den beiden Anzeigen befindet sich der Bord-Computer mit vielen nützlichen Informationen während der Fahrt. Die Rückbank ist sowohl im Verhältnis 60 : 40 als auch dreiteilig (40 : 20 : 40) klappbar und verbessert bzw. erweitert die Variabilität bei der Beladung. Bei aufgestellter Rückbank verfügt man über 479 l, bei umgelegter Rückbank über 603 l, bis Dach-Höhe über 1.773 l Ladevolumen. Raumgefühl und Kopffreiheit sind vorbildlich und unterstreichen die erwartete Sicherheit.

Motor

Wir fuhren den Nissan X-Trail mit dem 2.0 l dCi Common-Rail-Dieselmotor mit 4 Zylindern, Partikelfilter und 6-Gang Schaltgetriebe. Die Beschleunigung von 0 auf 100 erfolgt in 10,0 sec. Die Leistung beträgt 173 PS (127 kW). Die Höchstgeschwindigkeit beläuft sich auf 200 km/h. Nach Werksangabe lautet die CO2-Emission auf 168 g/km. Der Durchschnittsverbrauch ist mit 6,4 l (Test: 7,0 l) auf 100 km angegeben. Effizienzklasse C .

Wie fährt sich der Nissan X-Trail ?

xtrail stadt2 Nissan X Trail 2.0 dCi Allrad bei uns im Test

Obwohl als echter Geländewagen im Kompakt-Segment genannt (der Beweis ist seine gute Geländetauglichkeit) macht der Nissan X-Trail auch auf dem Asphalt eine gute Figur. Mit einer nicht erwarteten Fahrdynamik des allradgetriebenen 1,7 t schweren Fahrzeugs wird die Kraft auf alle vier Räder mit bester Haftung übertragen und verhindert damit Über- und Untersteuern das heißt der Fahrspaß nimmt deutlich zu. Dabei wird der Fahrer durch zusätzliche Features unterstützt. Zum Beispiel die Fahrlichtautomatik, der Tempomat und der Regensensor, Nebelscheinwerfer und beheizte Außenspiegel.

Bei einem Radstand von 2,63 m ist der Wendekreis von 11,6 m nur Durchschnitt. Trotzdem ist dem X-Trail eine gewisse Wendigkeit in der Stadt nicht abzusprechen. Auf der Autobahn ist er nicht ganz in seinem Element. Dazu ist die Fahrzeugkarosserie etwas sperrig und bietet dem Gegenwind viel Angriffsfläche, die hohe Bodenfreiheit kommt noch hinzu. Seitenwinde machen dem Allradler allerdings kaum etwas aus. Das sehr gute ansprechende hydraulische Zweikreis-Bremssystem mit zweistufigem Bremskraftverstärker und elektronisches ABS mit elektrisch geregelter Bremskraftverteilung überzeugt auf der Straße und im Gelände. Bergauffahrhilfe und Bergabfahrhilfe sind weitere nicht mehr wegzudenkende Unterstützungssystem für den Fahrer.

xtrail wald1 Nissan X Trail 2.0 dCi Allrad bei uns im Test

Fazit

Der Nissan X-Trail ist praktisch, funktional und robust. Er garantiert erstklassige Fahreigenschaften und einen ausgewogenen Fahrkomfort. Ganz besonders gut fühlt er sich im Gelände bzw. auf gebirgigen Straßen. Zudem überrascht er mit seiner Variabilität für Personen- und Gepäckbeförderung und natürlich für Familien und Senioren mit Hobbys und größeren Sportgeräten, die auch in höheren Regionen betrieben werden können. Umfangreiche Sicherheitsausstattungen und Garantien sind selbstverständlich. Der Preis in der LE-Ausstattung beträgt 38.650,– € und kann aus unserer Sicht als angemessen betrachtet werden.

xtrail index Nissan X Trail 2.0 dCi Allrad bei uns im Test

 

 

share save 256 24 Nissan X Trail 2.0 dCi Allrad bei uns im Test