Flagge Österreich Flagge Österreich
Sonntag, 22. Oktober 2017
Besser Länger Leben » Auto » Land Rover Discovery Sport 2.0 TD4 im Test

Land Rover Discovery Sport 2.0 TD4 im Test

Der attraktive SUV überzeugt mit optimaler Effizienz.

disco 11 Land Rover Discovery Sport 2.0 TD4 im Test

Der Discovery Sport fällt auf mit seinem attraktiven Design und dem dynamischen Auftritt. Mit kurzen Überhängen vorne und hinten werden sowohl die sportlichen als auch die Off-Road-Eigenschaften stark betont. Perfekte ausgewogene Proportionen und dynamische Linien zum Beispiel die leicht ansteigende Gürtellinie im Gegensatz zur leicht abwärts geneigten Dachlinie vermitteln eine eigene, charakteristische Optik mit einer besonderen Spannung.

Mit kompakten Maßen in mm (L = 4.599, B = 2.173 mit Außenspiegeln, H = 1.724) ist der Discovery Sport im wahrsten Sinn des Wortes breiter aufgestellt als so mancher Wettbewerber.

disco displ Land Rover Discovery Sport 2.0 TD4 im Test

Im Inneren präsentiert sich der Discovery Sport mit feinen Materialien in Form von einer eleganten hellen Lederausstattung der Sitze und mit edlen Dekors an den Türen und der Mittelkonsole. Das Cockpit ist übersichtlich und das Armaturenbrett mit gut abzulesenden Rundinstrumenten ausgestattet. Der Drehschalter für die Bedienung des Automatikgetriebes, nicht nur ein Designattribut von Jaguar, ist gut erreichbar. Die Rundumsicht ist ausgezeichnet, nicht zuletzt wegen der erhöhten Sitzposition, die von Senioren immer mehr geschätzt wird. Das Multifunktions-Lederlenkrad überzeugt mit guter Griffigkeit und großen Bedientasten. Die Sitze sind straff aber bequem und bieten guten Seitenhalt.

dico innen Land Rover Discovery Sport 2.0 TD4 im Test

Die Laderaumkapazität lässt sich bei umgelegten Rücksitzen von 981 Liter auf 1.698 Liter erhöhen. Diese lassen sich im Verhältnis 60 : 40 Umklappen und bieten gute Variationsmöglichkeiten für das individuelle Beladen des Fahrzeugs. Die große Heckklappe reicht tief bis zum hinteren Stoßfänger hinunter und ermöglicht so eine rückenschonende Beladung auch für nicht mehr so bewegliche Senioren.

disco hinten Land Rover Discovery Sport 2.0 TD4 im Test

Motor

Unser Testwagen ist mit dem Zwei-Liter Reihen-Diesel-Motor mit 4 Zylindern und 9-Stufen-Automatikgetriebe ausgestattet. Die Leistung beträgt 180 PS(132 kW) bei einer Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h. Die Beschleunigung von 0 auf 100 erfolgt in 8,9 sec. Der Verbrauch ist mit durchschnittlich 5,3 Litern auf 100 km angegeben (Test: 6,5 Liter). Die CO2-Emissionswerte betragen 139 g/km, die CO2-Emissionsklasse lautet A+, die EU-Abgasnorm erreicht Euro 6.

Wie fährt sich der Discovery Sport 2.0 TD4 ?

Zunächst fällt das niedrige Geräusch- und Vibrationsniveau des Diesel-Motors auf. Die Sitzposition mit dem höhen- und tiefenverstellbaren Lenkrad kann optimal eingestellt werden. Alle Schalter und Bedienelemente sind gut zu erreichen. Das 1,8 Tonnen schwere Fahrzeug mit Allradantrieb beschleunigt auch voll beladen vehement und bringt die 430 Nm satt auf die Straße. Durch die Breite des Fahrzeugs ist die Wank-Neigung minimal und es bereitet großen Spaß die Autobahn kontrolliert an der Ausfahrt auch mit höherer Geschwindigkeit zu verlassen. Ähnliches gilt für schnelle Landstraßen mit weiten und engeren Kurven. Der Geradeauslauf ist vorbildlich, lediglich die kurzen Fahrbahnunebenheiten spürt man, lange Bodenwellen schwingt der Discovery Sport gelassen aus. Mindestens so gut wie auf der Autobahn und der Landstraße gefällt uns die Performance in der Stadt und natürlich im Gelände. In der Stadt sind die kompakten Maße optimal zum Parken (gute Übersicht plus Heckkamera). Die Wendigkeit wird durch den nur durchschnittlichen Wendekreis von 11,9 m (Radstand 2.741 mm) etwas beeinträchtigt.

disco nahe Land Rover Discovery Sport 2.0 TD4 im Test

Im Gelände besitzt der Discovery Sport enorme Vorteile. Beginnend mit einem Böschungswinkel vorne mit 25 °, mit 21° Rampenwinkel und 31° Böschungswinkel hinten werden Geländefahrten problemlos bewältigt. Mit den Assistenz-Systemen wie Bergabfahrhilfe, Berganfahrhilfe oder Wasserdurchfahrten auf  überschwemmten Straßen bis zu einer Watttiefe von 60 mm (Wade Sensing) wird das Fahren zum entspannten Erlebnis. Die Bremsen verzögern bissig und leisten somit ihren Beitrag zur aktiven Sicherheit.

Fazit

Der Land Rover Discovery Sport ist ein hervorragendes Fahrzeug, geeignet für alle Bereiche. Mit vielen aktiven und passiven Assistenz-Systemen unterstützt er den Fahrer in unübersichtlichen Situationen und schützt sogar Passanten bei einem Aufprall von außen mittels Fußgänger-Airbag. Weitere Sicherheits-Assistenz-Systeme sind Warnsystem „Toter Winkel“, Spurhalte-Assistent, Verkehrszeichen-Erkennung, Autonomes Notbremssystem, Einpark-Assistent, adaptive Xenon-Scheinwerfer, Stopp-Start-System und ECO-Modus. Neben Optik, Sicherheit und Qualität ist der Discovery Sport auch praktisch, fördert den Umweltschutz durch geringen Spritverbrauch und bietet die bekannten Garantien. Der Discovery Sport ist ein Premiumfahrzeug und kostet in der Ausführung „HSE“ ab 47.350,– € .

disco vorne Land Rover Discovery Sport 2.0 TD4 im Test

 

share save 256 24 Land Rover Discovery Sport 2.0 TD4 im Test