Flagge Österreich Flagge Österreich
Dienstag, 23. Januar 2018
Besser Länger Leben » Auto » Jaguar F-Pace Testerfahrung

Jaguar F-Pace Testerfahrung

Der Jaguar F-Pace ist ein Raumwunder.

jag 1 Jaguar F Pace Testerfahrung

Was hat der SUV im Sportwagen-Design zu bieten? Mit seinem erkennbaren Markengesicht testen wir den Jaguar F-Pace 2.0 d AWD und sind sehr neugierig auf  die Qualitäten des neuen SUV. Breit, hochbeinig, sportlich und elegant steht der F-Pace vor uns. Er erinnert uns mit seiner langen Motorhaube an den F-Type.

Die Familienbande ist unverkennbar

Kurze Überhänge vorn und hinten sorgen für eine sportliche und kompakte Karosserieform. Kräftig geformte Hüften, schmale adaptive LED-Scheinwerfer, die den Lenkbefehlen folgen und LED-Rückleuchten, die bis in die Seitenlinie hineinragen bieten ein stimmiges Gesamtbild. Die im hinteren Bereich leicht nach unten fließende Dachlinie suggeriert die Spritzigkeit des Fahrzeugs bereits im Stand.

Sportlichkeit und Eleganz kombiniert mit besten Materialien

jag innen Jaguar F Pace Testerfahrung

Auch im Innenraum zeigt sich der F-Pace von seiner besten Seite. Hier verbinden sich Sportlichkeit und Eleganz mit modernem Design. Die Materialien sind von erstklassiger Qualität, die Sitze in Windsor-Leder und Paneele in grau marmoriertem Ebenholz, oder das optionale, konfigurierbare Ambiente der Innenraumbeleuchtung bieten die Möglichkeit den F-Pace noch individueller, je nach Geschmack, zu gestalten. Das moderne Design des Interieurs ist so angelegt, dass die wichtigsten Funktionen intuitiv zu bedienen und in unmittelbarer Reichweite des Fahrers sind. Im Fahrzeug befinden sich praktische Ablagemöglichkeiten und nützliche Staufächer für Smartphone und andere Utensilien, als auch links und rechts der Mittelkonsole und unter dem Touchscreen. Auf den Rücksitzen ist ausreichend Platz für drei Erwachsene, die bequem sitzen können. Bein- und Kniefreiheit ist auch für größere Passagiere vorhanden.

Seine Alltagstauglichkeit beweist der F-Pace mit einem großen Kofferraum-Volumen und durch die flexible 40 : 20 : 40 – Sitzkonfiguration. Die Sitze lassen sich komplett, einzeln und in einer Vielzahl  weiterer Kombinationen umklappen. Durch die niedrige Ladehöhe sowie die weit zu öffnende Heckklappe wird für Senioren das Be- und Entladen zum Kinderspiel.

jag heck Jaguar F Pace Testerfahrung

Dynamisches Fahrerlebnis mit kultivierten Diesel- oder Benzinmotoren

Unser Testwagen ist mit dem 2 Liter 4-Zylinder Turbo-Diesel (Hubraum: 1.999 ccm) mit Allrad und 8-Gang-Automatikgetriebe ausgestattet. Die Leistung beträgt 180 PS (132 kW) bei einer Höchstgeschwindigkeit von 208 km/h. Der Spurt von 0 auf 100 erfolgt in 8,7 sec. Der Durchschnittsverbrauch laut Hersteller ist mit 5,3 l (Test: 6,5 l) angegeben. Die CO2-Emissionen lauten auf 139 g/km, Schadstoffeinstufung Euro 6 .

Weitere wichtige technische Daten

Länge mm                                   :        4.731

Breite mm                                   :        1.936 (2.175 inkl. ASP)

Höhe mm                                    :        1.652

Radstand mm                             :        2.874

Wendekreis m                            :        11,97 (12,29 mit Karosserie-

Überhängen)

Leergewicht kg                                   :        1.775

Kofferraum-Volumen l              :        650 – 1.740

Tankinhalt l                                :        60

Wie fährt sich der Jaguar F-Pace 2.0 d AWD ?

jag innen 1 Jaguar F Pace Testerfahrung

Über einen hohen Einstieg nehmen wir Platz auf bequemen und festen Halt gebenden Sitzen, starten per Knopfdruck den Motor und stellen den Drehknopf , der wie bei Jaguar üblich aus der Schaltkulisse nach oben kommt, auf Stellung „D“. Etwas brummig aber doch sonor meldet sich der 2-Liter-Diesel und legt los. Sehr angenehm das niedrige Innengeräuschniveau, das nicht zu hektischem Fahraktionismus verleitet.

Der 1,8 Tonnen schwere Wagen lenkt auf der Landstraße willig ein und lässt sich sein hohes Gewicht kaum anmerken. Auf der Autobahn überzeugt der F-Pace durch einen hervorragenden Geradeauslauf. Lange Wellen federt er ausgezeichnet ab und in Kombination mit dem Fahrwerk, der verwindungssteifen Karosserie und dem langen Radstand sorgt er für besonders guten Fahrkomfort. Über den konfigurierbaren Dynamik-Modus besteht die Möglichkeit auf den jeweiligen Fahrstil abgestimmte Einstellungen für Fahrwerk, Gasannahme, Schaltzeitpunkt, Lenkung und Dämpfereinstellungen anzupassen. Damit kann zum Beispiel der sportliche Charakter noch mehr betont werden.

In der Stadt tut sich der F-Pace konzeptbedingt schwerer. Bei der Größe ist es nicht immer leicht einen passenden Parkplatz zu finden und der Wendekreis ist in diesen Fällen auch wenig hilfreich. Mit den entsprechenden Assistenz-System wie Heckkamera und Parksensoren aber gut machbar. Der F-Pace ist ein Raumwunder und kann mit Übersicht sehr gut gefahren und rangiert werden. Im Übrigen ist er Benchmark beim Bremstest in der Vergleichsklasse.

Wie ein Jaguar im Gelände

jag seck2 Jaguar F Pace Testerfahrung

Der Jaguar F-Pace 2.0 d AWD ist ein sportliches Familien-Fahrzeug, das mit viel Raum und praktischer Variabilität punkten kann. Wie geschaffen im Gelände, für Familien und sportliche Senioren. Mit seinen Assistenz-Systemen und aktiver und passiver Sicherheit ist er auf der Höhe der Zeit. Er ist nicht nur optisch ein echter Jaguar, er fährt sich auch so. Der F-Pace wird mit einem neuen, kostenlosen Garantie- und Servicepaket angeboten, das auch die Inspektion während der ersten drei Jahre ohne Kilometerbegrenzung umfasst. Mit einem Grundpreis in Höhe ab € 50.000,–  ist der F-Pace in der Ausstattung „Portfolio“ nicht billig, hat aber den Anspruch in der Premium-Klasse mitzumischen.

Unserer Bericht über den Jaguar XE 2.0 d Portfolio könnte Sie auch interessieren.

share save 256 24 Jaguar F Pace Testerfahrung