Flagge Österreich Flagge Österreich
Samstag, 23. Juni 2018
Besser Länger Leben » Auto » Infiniti Q70 Hybrid 3.5 im Test

Infiniti Q70 Hybrid 3.5 im Test

Das charmante Hybrid-Fahrzeug, eine Oase der Ruhe.

inf 1 Infiniti Q70 Hybrid 3.5 im Test

Vor uns steht ein Fahrzeug in klassischem Design und man muss, da dieses Auto nicht so oft im Straßenverkehr zu sehen ist,  als Autokenner schon genau hinsehen um zu erahnen um welches Mobil es sich handelt. Die Optik des Infiniti Q 70 ist unzweifelhaft als gelungen mit formschönem, interessanten Design zu bewerten. Die fließenden Linien konkurrieren mit glatten Flächen (zum Beispiel der Frontpartie: Frontklappe, Frontscheinwerfer mit LED-Licht, Radkästen, Frontspoiler und Kühlergrill mit Emblem) und ziehen sich über sämtliche Karosserie-Bereiche (Seitenansicht, Heckansicht). Sie schaffen so eine Vielfalt an optischen Eindrücken, die den aufmerksamen Beobachter immer wieder verleitet das Fahrzeug zu betrachten nach dem Motto: „Hab ich alles gesehen ?“ oder „Kann ich noch etwas entdecken ?“ Der Q70 hat ein eigenes, unverwechselbares Gesicht in der Menge und setzt voll auf Individualität Außen und Innen.

inf vorne Infiniti Q70 Hybrid 3.5 im Test

Der Innenraum ist mit hochwertigem Interieur ausgestattet

Im Inneren fallen sofort die üppigen, bequemen, elektrisch bedienbaren Ledersitze auf, die mit Sitzheizung und Sitzlüftung ausgestattet sind. Das leichtgeschwungene Cockpit ist von einer Detailgenauigkeit und zeugt von einem hochwertigen Interieur bezüglich Materialien wie japanisches Eschenholz und Passgenauigkeit sowie guter Verarbeitung. Die Bedienung von Navi, Bordcomputer, Klimaautomatik und Radio/MP3 sind leicht und bequem zu erreichen.

inf displ Infiniti Q70 Hybrid 3.5 im Test

Im Fond ist genügend Fußfreiheit vorhanden, die man von einer 4,98 m langen (1,845 m breit, 1,493 m hoch) Limousine sicher verlangen kann. Auch die hinteren Sitze sind äußerst bequem sodass auch größere Passagiere längere Fahrten genießen können. Durch das Hybrid-Konzept, das entsprechend Platz benötigt, ist das Kofferraumvolumen mit 350 Liter leider nicht besonders üppig.

inf innen Infiniti Q70 Hybrid 3.5 im Test

Der Motor mit dem Infiniti Direct-Response-Hybridsystem

Der Infiniti Q70 Hybrid ist mit dem 3,5 Liter V6 Benzinmotor mit Infiniti Direct-Response-Hybridsystem (Hubraum: 3.498 ccm) und 7-Gang-Automatikgetriebe ausgestattet. Die Höchstgeschwindigkeit ist mit 250 km/h erreicht. Die maximale Leistung beträgt 225 kW (306 PS) und 50 kW (68 PS) Elektro-motor, das bedeutet eine Gesamtleistung von 268 kW (364 PS). Die Beschleunigung von 0 auf 100 erfolgt in 5,3 sec. Der durchschnittliche Verbrauch ist mit 6,2  Liter (Test: 6,8 Liter) angegeben. Der CO2-Wert liegt bei 145 g/km, Schadstoffklasse Euro 6 b.

Wie fährt sich der Infiniti Q70 Hybrid 3.5 ?

Wie in einem Elektrofahrzeug ist vom Motorgeräusch nichts zu hören. Also wachbleiben und aufpassen um das Anfahren mit dem Hybrid-Elektromotor zu genießen. Erst bei stärkerem Drücken des Gaspedals schaltet sich der Benzin-Motor fast unmerklich ohne spürbaren Übergang ein. Irgendwie ist es ein erhebendes Gefühl diese, Gelassenheit ausstrahlende Limousine mit dem Siebenstufen-Automat zu bewegen. Der 6-Zylinder bietet großzügig Kraft und Laufkultur um das 1,9 Tonnen schwere Fahrzeug artgerecht und entspannt zu bewegen.

Der Q70 liegt flach auf der Straße und folgt exakt jeder Lenkbewegung der Geschwindigkeitsabhängigen Servo-Lenkung. Je schneller umso besser bewegt er sich auf der Landstraße in Kurven und mit Unterstützung der fein ansprechenden Bremsen kann der Kurveneingang sowie der Kurvenausgang genauestens mit der vorausgedachten Fahrlinie abgestimmt werden. Überflüssig zu sagen, dass der Q70 auf der Autobahn überragende Qualitäten (Geradeauslauf, Spurtvermögen, Höchstgeschwindigkeit, Bremsen) bietet und nicht selten haben Wettbewerber auf Augenhöhe das Nachsehen. Auch in der Stadt ist der Q70 gut zu handeln, obwohl der Wendekreis mit 11,4 m keine Bestwerte aufweist. Der Federungs- und Abrollkomfort bei einem Radstand von 2,90 m sind vorbildlich und kaum zu überbieten.

inf heck Infiniti Q70 Hybrid 3.5 im Test

Fazit

Wer elegant, komfortabel, sicher, gelassen und trotzdem schnell fahren und seinen Individualismus zeigen möchte, für den ist der Infiniti Q70 Hybrid 3.5 ein ideales, luxuriöses Verkehrsmittel. Verbrauch und Umwelt werden trotz des hohen Leergewichtes weitestgehend reduziert und geschont, die Insassen verfügen über ein geräumiges Fahrzeug. Assistenz- und Sicherheitssysteme gibt es im Überfluss. Lediglich das Kofferraum-Volumen genügt nicht allen Ansprüchen (ist dem Hybridsystem geschuldet). Für sportliche Senioren sind Einstieg, Sitzhöhe und Übersicht akzeptabel. 3 Jahre Garantie und die ausgezeichnete Komfortausstattung haben ihren Preis. Bei einem Grundpreis ab 45.550,– € sollte man vor einer Entscheidung alle Vor- und Nachteile genauestens prüfen.

 

 

 

 

share save 256 24 Infiniti Q70 Hybrid 3.5 im Test