Flagge Österreich Flagge Österreich
Mittwoch, 20. Juni 2018
Besser Länger Leben » Auto » Im Test: Toyota Urban Cruiser 1.33

Im Test: Toyota Urban Cruiser 1.33

 

Der City-SUV.

Design

urbi Im Test:  Toyota Urban Cruiser 1.33Auf den ersten Blick entdeckt man ein praktisches Design mit kompakten Abmessungen. Auch das Bedürfnis nach einer eigenständigen und stilvollen Form der Optik, die sich klar von der Masse abhebt, wird für die angesprochenen Zielgruppe voll erfüllt. Eine hohe Gürtellinie, ausgestellte Türschweller und Radhäuser zeigen einen kraftvollen Auftritt. Obwohl der Urban Cruiser nicht martialisch aussieht, besitzt er eine bullige Front und ein fast senkrecht nach unter verlaufendes flaches Heck mit einer sehr großen Heckklappe und Heckklappenöffnung. Die Scheinwerfer in der Front und im Heck sind der jeweiligen Formgebung angepasst und fügen sich harmonisch ein.

Innenansicht

urban innen Im Test:  Toyota Urban Cruiser 1.33Der Urban Cruiser ist im Prinzip ein Kleinwagen mit viel Platz im Innenraum und einem großen Kofferraum. Die Sitzbank im Fond lässt sich im Verhältnis 60 : 40 umklappen, so erweitert sich das Ladevolumen von 314 l auf 749 l. Die Rückbank lässt sich um 150 mm in Längsrichtung verschieben. Ansonsten präsentiert sich der Innenraum farblich als eher nüchtern. Lediglich die Anzeigesysteme der Mittelkonsole und die Einfassungen der Bedienelemente in den Türen heben sich mit einer silbernen Farbgebung ab. Alle Bedienelemente sind ergonomisch sinnvoll und funktional gut in die Instrumententräger integriert. Die Rundumsicht ist mit Ausnahme der breiten C-Säule sehr gut. Die erhöhte, aufrechte Sitzposition unterstützt diese gute Übersicht. Die vielen Ablagemöglichkeiten komplettieren den praktischen Gesamteindruck des Innenraumes.

urban displ Im Test:  Toyota Urban Cruiser 1.33Motor

Wir fuhren den Toyota Urban Cruiser mit dem vierzylinder 1.33 Dual VVT-i (variable Ventilsteuerung) Benzin-Motor mit einer Leistung von 99 PS (73 kW). Der Spurt von 0 auf 100 erfolgt in 12,5 sec. bei einer Höchstgeschwindigkeit von 175 km/h.

Wie fährt sich der Toyota Urban Cruiser ?

Er ist wie geschaffen für die Stadt. Mit seinen kompakten Maßen ist das Einparken ein Vergnügen. Trotz seiner 3,93 m Länge können fünf Personen problemlos (Radstand 2.460 mm) befördert werden. Die erhöhte Sitzposition, die gute Rundumsicht, das gute Raumgefühl und das präzise Fahrverhalten geben Sicherheit in allen Fahrsituationen. Bei höheren Geschwindigkeiten, z.B. auf der Autobahn bietet die elektrische Servolenkung durch erhöhte Haltekräfte ein stabiles Lenkgefühl. Die Gangwechsel erfolgen geschmeidig und tragen wegen des lang übersetzten sechsten Gangs entscheidend zur hohen Effizienz und zum geringen Kraftstoffverbrauch bei. Das Beschleunigen erfordert viel Schaltarbeit, die vier Scheibenbremsen mit Bremsassistent packen kräftig zu um den 1,2 Tonner zum Stehen zu bringen.

urban weiß Im Test:  Toyota Urban Cruiser 1.33Fazit

Der Toyota Urban Cruiser vereint ein außergewöhnlich raumsparendes Konzept als SUV im Kleinwagenbereich mit gutem Fahrkomfort und sicheren Fahreigenschaften. Dazu kommt ein Höchstmaß an aktiver und passiver Sicherheit, sowie ein herausragender Fußgängerschutz. Das heißt eine leichte, steife Aufprallenergie absorbierende Sicherheitskarosserie mit Knautschzone, Airbags und aktiven Kopfstützen sowie eine verformbare Motorhaube und Fahrzeugfront um das Verletzungsrisiko für Fußgänger nochmals zu optimieren.  Umfangreiche Garantieleistungen machen den Erwerb des Urban Cruisers zusätzlich attraktiv. Für Senioren, die in der Stadt wohnen oder sich bevorzugt in der Stadt aufhalten und dabei trotzdem die Vielseitigkeit und Variabilität eines kompakten Fahrzeugs  erwarten, ist der Toyota Urban Cruiser ein absoluter Volltreffer.

urban heck Im Test:  Toyota Urban Cruiser 1.33index u Im Test:  Toyota Urban Cruiser 1.33Technische Daten

Hubraum ccm:                   1.329

L/B/H mm:                        3.930/1.725/1.525

CO2 g/km:                          129

Verbrauch 100 km:          5,6 l (Test 6,3 l)

Preis € ab:                         17.050,–

 

 

 

 

share save 256 24 Im Test:  Toyota Urban Cruiser 1.33