Flagge Österreich Flagge Österreich
Samstag, 23. Juni 2018
Besser Länger Leben » Auto » Im Test: Kia pro_cee´d 1.6 GDI

Im Test: Kia pro_cee´d 1.6 GDI

Der Dreitürer mit Emotion und Dynamik.

pro seite Im Test: Kia pro cee´d 1.6 GDI

Design

Der neue Kia pro_cee´d 1.6 GDI erscheint in der zweiten Generation noch sportlicher als sein Vorgänger. Das liegt an seiner niedrigeren Dachlinie und an der nach hinten versetzten B-Säule. Dadurch ergibt sich eine eigenständige und markante Optik mit einem betont kraftvollem Heck, einer stark geneigten Heckscheibe und einem integrierten Heckspoiler am abfallenden Dach-Ende. Die Dachlinie mündet in die Schulterpartie und gibt dem keilförmigen Profil des Drei-Türers einen dynamischen Abschluss.

Die von vorn nach hinten schräg nach oben führende Schulterlinie führt in Zusammenhang mit der flachen Dachlinie zu einer schmaleren Fenstergrafik, die der sportwagenähnlichen Seitenansicht zu Gute kommt. Eine markante seitliche Sicke, die sich über die gesamte Fahrzeugflanke zieht, betont das keilförmige Profil.

pro vorne Im Test: Kia pro cee´d 1.6 GDI

Die Frontpartie wird vom typischen Kia-Kühlergrill, der sogenannten „Tigernase“ dominiert. Die Scheinwerfer fügen sich nahtlos links und rechts in diese Optik ein. Die Fronthaube ist tief nach unten gezogen und bildet mit der schräg stehenden Frontscheibe fast eine Linie. Auch damit wird der gute Luftwiderstandsbeiwert von 0.30 cW erreicht.

Innenraum

pro innen Im Test: Kia pro cee´d 1.6 GDI

Der Innenraum entspricht den Ansprüchen der europäischen Kunden und vermittelt durch hohe Qualität ein Premium- Gefühl. Mit Hightech- Elementen wie Smart-Key und Startknopf  seinen Soft-Touch-Oberflächen und Interieur mit Chrom-Elementen wirkt der Kia pro_cee´d hochwertig. Die Ambiente-Beleuchtung an der Tunnelkonsole unten sorgt für stimmungsvolles Licht.

Hat man im bequemen Fahrersitz Platz genommen, kann man mittels des höhenverstellbaren Sitzes und des höhen- und tiefenverstellbaren Multifunktions-Lenkrades die individuelle und optimale Sitzposition einstellen. Das übersichtliche Armaturenbrett, die zum Fahrer geneigte Zentralkonsole und die nahe am Lenkrad platzierten wichtigsten Schalter und Tasten lassen gut geplante Ergonomie und Bedienerfreundlichkeit erkennen. Die Sitze sind mit schwarz-grauem Stoff bezogen. Trotz der schmalen Fenstergrafik hat der Kia pro_cee´d ein helles Ambiente und kann durch ein großflächiges Panorama-Schiebedach noch lichter gestaltet werden.

pro displ Im Test: Kia pro cee´d 1.6 GDI

Im Kia pro_cee´d 1.6 GDI ist viel Platz für das Gepäck. Bei Normalposition der Sitze beträgt das Ladevolumen 380 Liter, bei der asymmetrisch ganz eingeklappten Rückbank entsteht ein Gepäckraum mit ebenem Boden und einem Volumen von 1225 Litern.

Wie fährt sich der Kia pro cee´d 1.6 GDI ?

Nach dem Einstieg sitzt man sehr gemütlich in einem geräumigen Innenraum. Das bezieht sich auch auf die Sitzgelegenheiten im Fond. Lediglich der Einstieg für die Fond-Passagiere ist etwas beengt, jedoch typisch für ein Fahrzeug mit nur zwei Türen. Die Übersicht nach seitlich hinten ist nicht optimal, da die Fensterflächen nach hinten immer schmaler werden.

Das Sitzplatz-Angebot ist im Fond gut für 2 Personen. Nach dem Starten des gut gedämmten Motors findet der 1,3 Tonner schnell sein Tempo. Die Gänge des 6-Gang-Schaltgetriebes lassen sich exakt schalten. Der Geradeauslauf ist gut, der Federungskomfort ist ausgewogen, obwohl der Pro_cee´d bei stärkeren Unebenheiten etwas laut rumpelt. Der Wendekreis von 10,34 m ist ein sehr guter Wert und verschafft die nötige Wendigkeit in der Stadt. Auch bei Höchstgeschwindigkeit auf der Autobahn macht das Fahrzeug eine gut Figur.

Mit den Außenmaßen von 4.310 mm Länge, 1.780 mm Breite und 1.470 mm Höhe ist der Kia pro_cee´d ein kompaktes Fahrzeug und passt mit Unterstützung der Parksensoren in jede Lücke. Auch die Bremsen sind mit der Unterstützung des Bremsassistenten sehr standfest.

pro heck Im Test: Kia pro cee´d 1.6 GDI

Wir fuhren den Testwagen mit dem 4-Zylinder 1.6 Liter Benzin-Direkteinspritzer-Motor (Gasoline Direct Injection, GDI) mit 135 PS (99 kW). Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 195 km/h erreicht. Die Beschleunigung von 0 auf 100 erfolgt in 9,9 sec. Der Durchschnittsverbrauch beträgt 5,4 Litern (Test: 6,5 Liter). Die CO2-Emission ist mit 137 g/km angegeben.

Fazit

Der Kia pro_cee´d 1.6 GDI ist ein Kompaktwagen mit sportlichem, coupèartigem Auftreten, das für bewegliche, junggebliebene Senioren geeignet ist. Dies betrifft bauartbedingt im Wesentlichen den niedrigen Einstieg vorn und hinten die Übersicht und die Zuladung mit der hohen Kante. Ansonsten ist das Fahrzeug gut zu fahren und macht Spaß, hat einen günstigen Preis in Höhe von 21.090,– €, sieben Jahre Garantie und daher eine Überlegung wert.

idex pro Im Test: Kia pro cee´d 1.6 GDI

 

 

 

share save 256 24 Im Test: Kia pro cee´d 1.6 GDI