Flagge Österreich Flagge Österreich
Montag, 25. Juni 2018
Besser Länger Leben » Auto » Im Test: Der neue Chevrolet Cruze Station Wagon LTZ 1,4 l

Im Test: Der neue Chevrolet Cruze Station Wagon LTZ 1,4 l

Der Kombi nach europäischem Geschmack.

cruze seite Im Test: Der neue Chevrolet Cruze Station Wagon LTZ 1,4 l

Design

Auf den ersten Blick erkennt man ein klares Design und eine moderne Formensprache. Das beginnt schon bei den nach hinten gezogenen Frontscheinwerfern und dem markanten Kühlergrill, sowie der breiten, flächigen Motorhaube. Markant sehen auch die Stoßfänger aus und verleihen dem Cruze einen prägnanten Auftritt. Die Seitenansicht wirkt elegant, fast grazil, während das stimmige Heck wieder sportlichen Charakter zeigt.  Bei geöffneter Heckklappe zeigt sich eine niedrige Ladekante für bequemes Beladen des Fahrzeugs.

Innenansicht

cruze displ Im Test: Der neue Chevrolet Cruze Station Wagon LTZ 1,4 lAuch im Innenraum ist der sportliche Charakter zu sehen. So ist das Cockpit von der Chevrolet Corvette inspiriert. Armaturen und Mittelkonsole sind so arrangiert, dass sie sich übergangslos als Einheit zusammenfügen. Das schwungvoll geformte Armaturenbrett strahlt Stil und Eleganz aus. Anzeigen, Knöpfe und Griffe sind mit Chromringen und LED-Hintergrundbeleuchtung veredelt. Für jeden Fahrer optimal einzustellen ist das höhen- und längenverstellbare Multifunktions-Lederlenkrad, sowie die vielfach verstellbaren, komfortablen und hochwertigen Sitze für Fahrer und Beifahrer.

Audio-System, Klimaautomatik und Navi sind zur Bedienung gut zu erreichen. Der geräumige Innenraum bietet fünf Personen Platz. Das Kofferraumvolumen ist durch die umklappbaren Rücksitzlehnen (im Verhältnis 60 : 40) von 500 l auf 1478 l erweiterbar. Mit einer Kopffreiheit von 988 mm haben auch größere Mitfahrer hinten genügend Platz, lediglich die Beinfreiheit von 917 mm lässt etwas zu wünschen übrig.

cruze innen Im Test: Der neue Chevrolet Cruze Station Wagon LTZ 1,4 l

Motor

Unser Testwagen ist mit einem 4-zylinder 1,4 l Turbo-Benzin-Motor mit 16 Ventilen ausgestattet. Die Leistung beträgt 140 PS (103 kW). Die Beschleunigung von 0 auf 100 erfolgt in 9,5 sec. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 200 km/h.

Wie fährt sich der Chevrolet Cruze Station Wagon ?

cruze heck 1 Im Test: Der neue Chevrolet Cruze Station Wagon LTZ 1,4 lSo elegant, sportlich und stilvoll er aussieht fährt er auch. Trotz Vorderradantrieb sind präzises Lenken und Bremsen perfekt. Rundumsicht? Beim Rückwärtsfahren hilft die Heckkamera, sonst problemlos. Der 1,4 l Turbo mit 140 PS ist ausreichend kräftig und erfreulicherweise sehr geräuscharm. Das Fahrverhalten ist in allen Situationen angenehm neutral. Der Wendekreis unter 11 m kann sich in der Stadt sehen lassen. Das Einparken wird durch die übersichtliche, kompakte Karosserie in Zusammenarbeit mit der Heckkamera spielend leicht. Der Langstreckenkomfort ist zum Beispiel auf der Autobahn sehr gut, ebenso das Beschleunigen und Bremsen. Die Start-Stop-Funktion ist kaum bemerkbar und hilft beim Spritsparen.

Fazit

Der Chevrolet Cruze Station Wagon LTZ 1,4 l Turbo ist ein Allzweck-Kombi  für Senioren und die ganze Familie mit genügend Platz für Passagiere und Gepäck und einer kompletten aktiven und passiven Sicherheitsausstattung. Er besitzt gute Qualität, umfangreiche Garantiepakete, trifft den europäischen Geschmack und das auch noch zu einem akzeptablen Preis.

index cruze Im Test: Der neue Chevrolet Cruze Station Wagon LTZ 1,4 lTechnische Daten

Hubraum ccm                   :                1362

L/B/H mm                         :                4681/1797/1521

Co2 g/km                            :                 136

Verbrauch l/100 km         :                 5,8 (Test 6,

Grundpreis €                       :                 ab 23.245,–

 

 

share save 256 24 Im Test: Der neue Chevrolet Cruze Station Wagon LTZ 1,4 l