Flagge Österreich Flagge Österreich
Freitag, 25. Mai 2018
Besser Länger Leben » Auto » Der NISSAN Qashqai 2.0 dCi im Test

Der NISSAN Qashqai 2.0 dCi im Test

qashi 1 Der NISSAN Qashqai  2.0 dCi im TestDer Qashqai ist ein Crossover.

Es fällt uns sofort der kompakte Gesamtcharakter der Schrägheck-Limousine auf. Beginnend mit der nach vorne gewölbten, bulligen Fahrzeugnase mit den beiden oben auf der Motorhaube schnittigen Sicken, den schräg nach oben verlaufenden beiden Frontscheinwerfern, sowie mit dem kantigen Kühlergrill und dem darunter liegenden breiten Stoßfänger zusammen mit dem Spoiler und den großen Nebelscheinwerfern.  Weiterführend die große Frontscheibe, die leicht nach oben laufende Seitenlinie der Karosserie mit den glatten Flächen der breiten Türen und dem wuchtigen, gut strukturierten Heck mit großer Ladeklappe. Zu guter Letzt die breiten 18 Zoll Leichtmetall-Felgen mit Winterreifen und die Dachreling, die den Crossover-Charakter unterstreichen.qashi innen Der NISSAN Qashqai  2.0 dCi im Test

Innenraum

Der Einstieg in das Fahrzeug ist sowohl vorne als auch hinten durch die großen Türöffnungen auch für groß gewachsene Personen sehr bequem. Übrigens ein starkes Verkaufsargument für Senioren. Wir lassen uns auf hochwertig verarbeiteten Ledersitzen nieder, bei denen eine längere Oberschenkel-Auflage noch besseren Sitzkomfort garantieren würden. Das sportliche Lederlenkrad ist vertikal und horizontal verstellbar, liegt gut in der Hand und sorgt für eine optimale Sitzposition. Die Anzeigen in der Instrumenten-Kombination sind tadellos ablesbar, das Armaturenbrett mit Navi, Klimaanlage und CD-Radio sind in der Mitte gut einsehbar und gut zu bedienen. Sehr gut auch die verschiedenen Ablagemöglichkeiten und das große Handschuhfach. Die Rücksitze sind umlegbar und vergrößern den Laderaum von 41 l  auf 1513l . Sehr ansprechend auch das Panorama-Glasdach, das leider nicht geöffnet werden kann.

Motor

Der Qashqai 2.0 dCi hat einen vorn quer eingebauten Viertakt-Turbodiesel-Direkteinspritzer-Motor mit Turbolader und Ladeluftkühlung – 4zylinder Reihe – . Er beschleunigt das 1,6 t schwere Fahrzeug mit der serienmäßigen Sechsstufenautomatik in 12 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 188 km/h.qashi front Der NISSAN Qashqai  2.0 dCi im Test

Wie fährt sich der Qashqai ?

Trotz seiner Länge (4,33 cm) ist das kompakte Fahrzeug überaus wendig und leicht beim Rangieren sowohl vorwärts als auch rückwärts zu bewegen. Das Einparken wird durch eine Heckkamera erleichtert, so kann jeder Zentimeter sicher genutzt werden. Die Lenkung ist leichtgängig und besitzt eine geschwindigkeitsabhängige elektrische Servounterstützung und garantiert einen sehr guten Geradeauslauf. Auch bei höheren Geschwindigkeiten überzeugt der Qashqai mit niedrigem Verbrauch, hängt sehr gut am Gas, hat ein agiles Fahrwerk und eine effektive Geräuschdämmung. Der ALL-MODE-4×4 Antrieb bietet die Möglichkeit auch in schwierigem Gelände eine gute Figur abzugeben – Bodenfreiheit 200 mm – . Auch die gerne genutzte Geschwindigkeitsregelanlage mit Speed Limiter tut das Übrige für ein entspanntes Fahren über längere Strecken. Das gut  arbeitende Automatikgetriebe, die angenehme Federung und der gute Abrollkomfort, die Übersichtlichkeit und die zupackenden kräftigen Bremsen mit Bremskraftverstärker sind beispielhaft und runden den sehr guten Gesamteindruck ab.qashi hinten Der NISSAN Qashqai  2.0 dCi im Test

Fazit

Der Qashqai 2.0 dCi ist auf unsere Zielgruppe der sportlichen Senioren 50Plus ausgerichtet. Neben einer höheren Sitzposition, einem sportlichen Charakter, praktisch durch hohe Zulademöglichkeit bei kompakten Außenmaßen, 6 Airbags, ABS, ESP für die Sicherheit und dem umfangreichen Garantiekonzepten ist auch der durchaus vernünftige Preis zu nennen. Dieses Fahrzeug hat seine Seniorentauglichkeit unter Beweis gestellt und kann von uns ohne Abstriche empfohlen werden.1 Der NISSAN Qashqai  2.0 dCi im Test

Technische Daten

Hubraum:        1994 cm3

kW (PS):           110 (150)

L/B/H mm:      4330/1783/1615

CO2:                   184 g/km

Verbrauch:       7,0l auf 100 km (Test 7,9l)

Preis:      je nach Ausführung (Tekna,I-Way)

von 31.390,– €     bis   34.090,– €

 


share save 256 24 Der NISSAN Qashqai  2.0 dCi im Test