Flagge Österreich Flagge Österreich
Samstag, 23. Juni 2018
Besser Länger Leben » Auto » Citroen C4 Cactus 1.6 BlueHdi getestet

Citroen C4 Cactus 1.6 BlueHdi getestet

Ein Crossover mit originellen Details.

cac 2 Citroen C4 Cactus 1.6 BlueHdi getestet

Mit getönten Seitenscheiben, einer schwarzen Innenausstattung und der Außenfarbe „Deep Purple“ stehen wir vor einem Fahrzeug, das optisch wie ein Schatten wirkt. Bei genauerem Hinsehen entdeckt man die an der Seite angebrachten Airbumps in schwarz, die wie bei einem Kraftsportler gewissermaßen als „Sixpacks“ hervortreten.

Ein Design-Stilmittel das sich vor allem in praktischer Hinsicht im Alltag gegen Kratzer und sonstige Beschädigungen durch seine nachgebende Oberfläche bewährt. Die Airbumps sind auch vorne um die Scheinwerfer und hinten um die Rückleuchten angebracht und tragen somit direkt zur Senkung der Wartungs- und Reparaturkosten bei. Das moderne Design wird durch kurze Überhänge vorn und hinten, große Scheinwerfer und Rückleuchten sowie klare, glatte Flächen und fließende Konturen besonders hervorgehoben.

cac vorne Citroen C4 Cactus 1.6 BlueHdi getestet

Innenraum

Im Innenraum erwarten uns geschmackvolle und sauber verarbeitete Materialien – Stoff/Leder (genarbt) in schwarz. Die vorderen Sitze sind breit wie ein Sofa und daher sehr einladend Platz zunehmen. Der Beifahrer verfügt durch das tiefe Armaturenbrett über mehr Freiraum und eine großzügige und gut zugängliche Ablage. Der Beifahrer-Airbag ist im Dachhimmel angebracht und breitet sich im Ernstfall an der Windschutzscheibe entlang aus. Die Bedientasten verschwinden zugunsten eines 7-Zoll-Touchscreens, der über alle wichtigen Funktionen verfügt. Dies betrifft vor allem Klimaanlage, Navi, Media, Fahrzeugeinstellungen, Telefon und Internet.

cac displ Citroen C4 Cactus 1.6 BlueHdi getestet

Dekor-Elemente an den Türgriffen (Spanngurte aus Leder) und an der oberen Ablage des Armaturenbrettes (Eisenbeschläge) bieten ein schickes und ungezwungenes Ambiente und bringen den Innenraum besser zur Geltung. Die Fondpassagiere haben eine ausreichende Kniefreiheit und mit einem Radstand von 2,60 m wird ein großzügiges Raumangebot garantiert.

cac innen Citroen C4 Cactus 1.6 BlueHdi getestet

Mit einer Länge von 4,16m, Breite von 1,73m und einer Höhe von 1,49m hat der Cactus die Größe einer Kompakt-Limousine. Der Kofferraum hat 358 Liter Fassungsvermögen. Die Rückbank lässt sich jedoch nicht geteilt sondern nur komplett umlegen. Der Nutzraum vergrößert sich damit auf 1.170 Liter. Durch den vorgegebenen konsequenten Leichtbau werden u.a. aus Gewichtsgründen die hinteren Fenster nur als Ausstellfenster angeboten.

cac hinten Citroen C4 Cactus 1.6 BlueHdi getestet

Motor

Wir fuhren den Testwagen mit dem 1.6 Liter 4-Zylinder-Reihenmotor (Hubraum: 1.560 ccm) mit Common-Rail Diesel (BlueHdi 100 82g) mit Stop&Start-Technologie und 5-Gang-Schaltgetriebe. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 184 km/h bei maximal 73 kW (99 PS). Die Beschleunigung von 0 auf 100 erfolgt in 10,7 sec. Der Verbrauch ist mit durchschnittlich 3,1 Liter auf 100 km angegeben (Test: 4,6 Liter). Der CO2-Ausstoß beträgt 82 g/km, Effizienzklasse A+ und erfüllt damit bereits heute die Euro-6-Abgasnorm.

Wie fährt sich der Citroen C4 Cactus 1.6 BlueHdi ?

Obwohl der Cactus diverse SUV-Merkmale aufweist (kräftiger, stämmiger Unterbau, erhöhte Bodenfreiheit) ist im Innenraum wenig von einer höheren Sitzposition zu spüren. Die Rundumsicht ist mit Ausnahme des Karosserie-Endes (da hilft die Heckkamera) gut überschaubar. Der Cactus läuft leicht und der 1,6 l – Motor zieht den 1,2-Tonner ohne große Kraftanstrengung über den Vorderrad-Antrieb nach vorne. Die variable elektronische Servolenkung gibt eine gute Rückmeldung von der Fahrbahn und bietet dadurch ein hohes Sicherheitsgefühl. Besonders bei niedrigen Geschwindigkeiten sorgt sie für sanfte Lenkmanöver. Mit einem Wendekreis von 10,9 m sind auch Manöver auf engem Raum in der Stadt kein Problem.

Die auf die jeweilige Motorisierung abgestimmte Bremsanlage (Gewichtsreduzierung !) packt kräftig zu und verzögert mit Vehemenz. Auf Landstraßen und in Kurven ist der Cactus durch seine ausgewogene Gewichtsverteilung in seinem Element und spielt hier seine größten Vorteile aus. Auch auf der Autobahn macht er eine gute Figur (Geradeauslauf). Auf Steigungen, besonders auf langen Steigungen ist jedoch fleißiges Schalten angesagt. Die Geräuschentwicklung nimmt auf Grund der guten Dämmung erst im höheren Drehzahlbereich zusehends zu. Fahrwerk und Federung kommen allerdings bei höheren Geschwindigkeiten schnell an ihre Grenzen.

cac seite Citroen C4 Cactus 1.6 BlueHdi getestet

Fazit

Der Citroen C4 Cactus ist vom Prinzip auf Leichtbau konzipiert und bietet mit pragmatischer Einfachheit und originellen Details sowohl beim Grundpreis als auch bei den Betriebskosten eine preisgünstige Alternative zum Wettbewerb. Mit diversen Sonderausstattungen und Assistenzsystemen ist eine zusätzliche individuelle Ausstattung möglich. Mit guten Verbrauchswerten und der bereits erfüllten Euro-6-Abgasnorm ist er Vorbild für Effizienz und Umweltschutz. Mit umfangreicher Sicherheitsausstattung und Garantien ist ein Grundpreis für die Ausstattungsvariante „Feel“ von 20.140,– € (Testwagenpreis: 22.660,– €) durchaus gerechtfertigt.

Für Senioren stellt sich die Frage der Priorität zu den Themen Umwelt/Verbrauch sowie Praktikabilität, bei der die geringe Variabilität im Innenraum, die hohe Ladekante zu Ladeboden und die nur einteilig umklappbare Rücksitzbank zu Buche schlagen und gut überlegt sein müssen.

 

 

 

share save 256 24 Citroen C4 Cactus 1.6 BlueHdi getestet