Flagge Österreich Flagge Österreich
Sonntag, 26. März 2017

Dialysepatienten oft von Vorhofflimmern betroffen

Dialysepatienten oft von Vorhofflimmern betroffen

Mediziner weisen Zunahme der Probleme mit steigendem Alter nach. Vorhofflimmern bei Hämodialyse-Patienten tritt deutlich häufiger auf als angenommen. Außerdem wird nur die Hälfte der Betroffenen mit einem Medikament zur Hemmung der Blutgerinnung (Antikoagulation) therapiert. Das haben Forscher der MedUni Wien

Übergewicht: Auslöser für Bluthochdruck gefunden

Übergewicht: Auslöser für Bluthochdruck gefunden

Hoher Insulinspiegel hemmt Drucknachlass-Botenstoff . Wer an krankhaftem Übergewicht leidet, hat ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Warum das so ist, konnte nun eine Forschergruppe unter Federführung des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung (DIfE) http://www.dife.de erstmals zeigen. Wie sie im "Journal of

Gesünder mit mediterraner Ernährungsweise

Gesünder mit mediterraner Ernährungsweise

Es werden deutlich weniger Alterskrankheiten und Depressionen nachgewiesen. Anhänger der südländischen Ernährungsweise sind deutlich weniger von körperlichen Behinderungen, Schmerzen und Depressionen bedroht. Das haben Forscher des Istituto di Neuroscienze in Kooperation mit der Università di Padova herausgefunden. Im Gegensatz zu

Weniger Appetit und besserer Stoffwechsel mit Gerste

Weniger Appetit und besserer Stoffwechsel mit Gerste

Gekochte Gersten-Körner besonders gesund. Positive Folgen der Ernährungsumstellung sind nach drei Tagen sichtbar. Das Essen von Gerste reduziert das Diabetes-Risiko und senkt den Blutzucker, so eine Studie der Lunds Universitet. Laut dem Team um Anne Nilsson stimulieren bestimmte unverdauliche Kohlenhydrate nachweislich die Hormone im Darm,

Ältere nutzen Web zur Recherche bei Krankheiten

Ältere nutzen Web zur Recherche bei Krankheiten

Auch ältere Surfer nutzen die sozialen Netzwerke. Austausch mit Gleichgesinnten gegen soziale Isolation wichtig. Die Nutzung von Social Media ist für die Gesundheit von älteren Menschen förderlich, meinen Forscher der Universität Luxemburg. "Ältere Erwachsene können soziale Medien nutzen, um auf gesundheitsrelevante Informationen