Flagge Österreich Flagge Österreich
Dienstag, 28. Juni 2016

Parkinson: Neues Medikament gibt Hoffnung

Parkinson: Neues Medikament gibt Hoffnung

Hoffnungsträger Ursodeoxycholsäure soll an Patienten getestet werden. Ein Medikament, das bereits seit Jahrzehnten zur Behandlung von Lebererkrankungen eingesetzt wird, verlangsamt laut Wissenschaftlern der University of Sheffield auch das Fortschreiten der Parkinson-Krankheit. Das Forschungsprojekt unter der Leitung des Sheffield Institute

Achtsames Essen verringert Krankheitsrisiko

Achtsames Essen verringert Krankheitsrisiko

Nachweisbare Vorteile bei Typ-2-Diabetes und Herz-Kreislauf-Leiden. Achtsames Essen kann die Blutzuckerwerte und die Herzgesundheit verbessern, wie Forscher des Osher Center for Integrative Medicine herausgefunden haben. In den meisten Fällen wird nicht darauf geachtet, was, wie viel und warum gegessen wird. Die Ergebnisse wurden im

Apfelfigur erhöht Risiko von Nierenerkrankungen

Apfelfigur erhöht Risiko von Nierenerkrankungen

Übergewicht schadet Herz-Kreislauf-System Überflüssiges Gewicht im Bauchbereich steht mit einem erhöhten Risiko einer Nierenerkrankung in Zusammenhang, wie eine Erhebung des University Medical Center Groningen http://umcg.nl/EN bestätigt. Es war bereits bekannt, dass eine Apfel- im Gegensatz zu einer Birnenfigur das Risiko von

Wenn die Hand nachts ständig einschläft –„Karpaltunnelsyndrom“ (KTS)

Wenn die Hand nachts ständig einschläft –„Karpaltunnelsyndrom“ (KTS)

Nachts kribbeln die Finger oder die Hand fühlt sich taub an, so alswäre sie eingeschlafen. Jeder zehnte Deutsche kennt diese Beschwerden. Aber weil das alles sofort wieder weggeht, wenn man die Hand kurz schüttelt, denken die meisten an nichts Schlimmes. Doch wer so etwas ignoriert und nicht zum Arzt geht, riskiert bleibende Schäden, denn

Gemüse gegen Altersdepression

Gemüse gegen Altersdepression

Nährstoffe auch stimmungsfördernd. Tomaten können das Risiko, eine Depression zu erleiden, um die Hälfte verringern. Zu dieser Erkenntnis sind Forscher der Tianjin Medical University http://tijmu.edu.cn gekommen. Die Wissenschaftler untersuchten die geistige Gesundheit und das Ernährungsverhalten von rund 1.000 Frauen und Männern ab 70